Logo des Kirchenkreises
Bild

"Glauben kommt aus dem Hören! - Erzählen Sie uns, was Sie von Gott hören."

Hanser Brandt-von Bülow

Der Kreissynodalvorstand

nimmt im Auftrag der Kreissynode die Leitung des Kirchenkreises wahr und wird alle vier Jahre jeweils zur Hälfte von der Kreissynode gewählt. Er setzt sich zusammen aus der Superintendentin / dem Superintendenten, der Assessorin/dem Assessor, der /dem Skriba sowie sechs Synodalältesten aus Gemeinden des Kirchenkreises. Dazu kommen noch stellvertretende Mitglieder.

Der Kreissynodalvorstand

  • setzt die Beschlüsse der Kreissynode um und berichtet ihr über seine Tätigkeit,
  • hat zwischen den Synoden die Aufsicht über die Gemeinden,
  • berät die Kirchengemeinden und führt Kirchenvisitationen durch,
  • setzt sich darüber hinaus regelmäßig mit den Vorsitzenden der Presbyterien und den Kirchmeistern zusammen,
  • unterstützt Kooperationen zwischen Gemeinden und
  • fördert neue gemeindliche Arbeitsgebiete.